Bericht Herbstregatta 2022

Am 17. September 2022 ab 11:00 Uhr fand die Herbstregatta der Katamarane statt. Fünf Boote gingen dabei an den Start. Wegen Krankheit war das Feld um zwei Starter (Klaus A und Klaus W) dezimiert. Die Regattaleitung lag in den bewährten Händen von Jens Schönfisch, unterstützt von Lars Röttger und Helmut Brysch.

Der Wetterbericht ließ die Kombattanten schon mal den pelzgefütterten Neopren raussuchen: Vorhergesagt waren viel Regen, Temperaturen um 8 Grad und Wind zwischen 3 und 5 Beaufort.

Ganz so schlimm wurde es dann nicht, die gesamte Wettfahrt blieb trocken von oben und einmal spitzte sogar die Sonne für 10 Sekunden durch.

Der Westwind hingegen hatte es in sich, er frischte über den Tag von 3 auf 4 bft auf, einige Böen hatten sicher 6 bft. Des Öfteren hob sich da der Luvschwimmer aus dem Wasser… Fünf Wettfahrten konnten zügig durchgesegelt werden. Für eine „Showeinlage“ sorgte der Kat von Nikolaus Juraske, der sich während er Kurzpause selbständig machte und eigenständig das nächste Rennen beginnen wollte. Der Kat landete ohne Schaden im Ostufer, so dass Niko problemlos die 5. Wettfahrt mitmachen konnte.

Auch in dieser Regatta ging der Tagessieg an Michael und Claudia Lutz auf Hobie 16, die alle Wettfahrten gewannen.  Zweiter wurden Robert und Pascal Narozni auf Nacra F18. Wacker schlugen sich Lutz und Anika Haese auf Dart 18 und erreichten den dritten Platz. Nikolaus Juraske (solo auf Nacra 5.0) konnte in der 3. Wettfahrt auf den 2. Platz segeln, insgesamt reichte es nach der Yardstickkorrektur für den 4. Platz in der Tageswertung. Christian Strecker landete mit Neumitglied Frank Sauer als Vorschoter (Hobie 16) auf dem 5. Platz. (Link zur Regattaauswertung)

Gegen 14.00 Uhr waren die Boote abgerüstet und die Segler wieder in trockener Kleidung, und das traditionelle Grillen bei reichlich Klönschnack schloss sich an. Danke an dieser Stelle der Regattaleitung, den Helfern und allen Zuschauern, denen an diesem Tag schöne und spektakuläre Segelaktionen geboten wurden.