Bericht Frühjahrsregatten 2022

Den Beginn machten die Jollen am 11.06./12.06., nachdem die Katregatta auf den 19.06. verschoben wurde.

Bei sommerlichen Bedingungen aber wenig Wind starteten vier Jollen am Samstag zu zwei Wettfahrten. Bei den Zweihandjollen siegte in beiden Wettfahrten klar das Sven Thomas mit Niklas Petermann im Korsar. Bei den Einhandjollen konkurrenzlos Stefan Unkelbach, allerdings bei der ersten Wettfahrt nur knapp hinter und Yardstick-bereinigt klar vor der besten Zweihandjolle.

Am Sonntag füllte sich das Feld und es starteten, bei etwas mehr aber auch böigem Wind fünf Zwei- und zwei Einhandboote zu vier weiteren Wettfahrten.

Sven und Niklas konnten auch hier wieder alle Wettfahrten für sich entscheiden und holen sich daher unangefochten den Regattasieg bei den Zweimannjollen. Mit einer soliden Leistung aus den ersten vier Wettfahrten geht der zweite Platz an Susanne Pillmeier und Inge Meichsner im 420er. Markus Heeg und Jochen Spahn im 470er belegen den dritten Platz.
Die Regatta frühzeitig beenden mussten Ilka und Horst Matthes auf ihrer Bahia, als sie nach einer Böe während der 5. Wettfahrt kenterten und danach mit dem Mast am Grund des Silbersees feststeckten. Nach beherzter Hilfe der Regattaleitung und von Robin Scherer, konnte die Bahia aber befreit und wieder aufgerichtet werden.

Bei den Einhandjollen war es am Sonntag ein ausgeglichenes Duell, aber aufgrund der Wettfahrten vom Samstag, geht der Regattasieg an Stefan Unkelbach. Achim Gräßer belegt den zweiten Platz.

Wir bedanken uns bei der Regattaleitung Karin Scriba und Jens Schönfisch, den Regattahelfern Frank Petermann und Christian Scheumann.

Bei hervorragenden Segelwetter und tropischen Temperaturen fand am Sonntag, dem 19.06. die Frühjahrsregatta der Katamarane statt. 

Dank der guten Windbedingungen konnten 6 Wettfahrten durchgeführt werden. Aufgrund technischer Probleme konnten nur zwei Mannschaften die kompletten 6 Wettfahrten bestreiten, 4 Boote mussten bei einer oder zwei Wettfahrten für Reparaturen pausieren.

Da es bei 6 Wettfahrten zwei Streichergebnisse gibt, flossen die Reparaturpausen nicht unmittelbar in die Wertung ein. Trotzdem machten die zwei Mannschaften, welche alle 6 Wettfahrten bestritten haben, die Gesamtwertung unter sich aus.

Zweiter wurde Wolfram Jägermann, der sich mit dem erfolgreichen Jollensegler Sven Thomas einen erfahrenen Vorschoter an Bord geholt hat. Der Sieg ging an Michael & Claudia Lutz. Robert Narozni sicherte sich mit seinem Sohn Pascal mit dem nach Yardstick Wertung schnellsten Boot im Feld den dritten Rang, nachdem er im ersten Lauf wie schon beim Ansegeln Probleme mit dem Großsegel beheben musste.

Den vierten Platz belegte Niko Juraske, der im letzten Lauf fast einen ersten Platz einfuhr, jedoch kurz vor dem Ziel “verhungerte” und dadurch noch von drei Booten abgefangen wurde. Den 5. Platz belegte Lutz Haese mit Tochter Annika. Sie mussten wegen Problemen mit dem Trampolin gleich zwei Wettfahrten aussetzen. Abgeschlossen wurde das Feld von unserem Gentleman-Segler Klaus Willig.

Nachdem die Bedingungen nach den 6 Wettfahrten immer noch sehr gut waren, nutzen mehrere Segler dies für weitere Ritte über den Silbersee.

Ein Dank gebührt der Regattaleitung von Karin Scriba sowie den Helfern Lars Röttger und Inge Meichsner.

Stadtradeln 2022

Unsere Heimatgemeinde Niedernberg nimmt wieder an der Aktion Stadtradeln teil. Vom 01.07. bis 21.07. zählt jeder Kilometer auf dem Fahrrad (Spielregeln).

Wer schon mit dem Fahrrad fährt oder auch mal das Auto stehen lassen kann, kann als Teil des SCN-Teams für Niedernberg Kilometer erfahren.

https://www.stadtradeln.de/niedernberg

https://www.stadtradeln.de/darum-geht-es

https://www.stadtradeln.de/spielregeln

Verschiebung SCN Abendseminar

Aufgrund eines Terminkonfliktes muss das SCN Abendseminar “Einführung in das Wettfahrtsegeln” leider auf den 24. Juni verschoben werden. Der Termineintrag der Veranstaltung wurde im Event-System bereits angepasst und man kann sich wieder für das Seminar unter folgendem Link anmelden.

24.6.2022 18:30 – 20:00

Die Anmeldung ist für diese Veranstaltung geschlossen.

Frühjahrsregatta 2022

Liebe Mitglieder des SCN,

es geht Schlag auf Schlag, nach der Vatertagsregatta an diesem Donnerstag findet bereits drei Tage später, am Sonntag den 29.05.2022 19.06.2022 (Terminverschiebung!), die Frühjahrsregatta der Katamarane statt. Die Jollen folgen zwei Wochen später am 11.06./12.06.

Zu diesen vereinsinternen Regatten rufen wir alle unsere Segler zur Teilnahme auf. Alle Segler, Regattaleitung, Regattahelfer und Helfer registrieren sich bitte für den jeweiligen Termin.

Start der Katamaran-Regatta Sonntag 29. Mai 19.06. um 11 Uhr, Ende je nach Windverhältnissen ca. 17 Uhr. -> Zur Anmeldung

Start der Jollen-Regatta am Samstag 11. Juni um 14 Uhr und Sonntag 12. Juni 11:00 Uhr. Ende je nach Windverhältnissen jeweils ca. 17 Uhr. -> Zur Anmeldung

Zum Mittagessen wird gegrillt. Bei der Anmeldung könnt Ihr Rückensteak, Nackensteak oder Bratwurst mit jeweiliger Anzahl angeben und unter Essensspende den Salat bzw. Nachtisch, den Ihr für alle mitbringt. Danke!

Die Getränke sind vorhanden und laut Aushang zu bezahlen.
Die Kosten für das Essen: Bratwurst 2,50 Euro, Nackensteak/Rückensteak 5 Euro.

Für die Regattaleitung und Helfer ist das Essen frei. Arbeitsstunden werden angerechnet.

Wer gerne zuschauen möchte ist willkommen und kann sich als Zuschauer anmelden. Registrierte Zuschauer können einen Essenswunsch für das Mittagessen hinterlegen und können bei kurzfristigen Terminverschiebungen per Email benachrichtigt werden.

Anmeldung bitte bis spätestens 24h vor der jeweiligen Veranstaltung. Essenswünsche können nur bis Freitag 20:00 Uhr vor Veranstaltungsbeginn berücksichtigt werden. 

Mit sportlichen Grüßen,
Der Vorstand

Bericht Vatertagsregatta 2022

Nach zwei Jahren Pause fand dieses Jahr wieder die im Jahr 2018 ins Leben gerufene Vatertagsregatta des SCN statt. Bei bewölktem Wetter und gutem Wind fanden sich über 30 Segelfreunde auf dem Gelände des SCN ein.

Bis zu 4 Windstärken sorgten dafür, dass drei Wettfahrten vor dem obligatorischen Grillen durchgeführt werden konnten. Aufgrund der guten Windverhältnisse waren die schnellsten Boote nach etwa 15 Minuten schon wieder im Ziel.

Im ersten Lauf wurde Christian Strecker von einer Böe überrascht und kenterte mit seinem Hobie Cat 16. Mit Hilfe der Regattaleitung konnte der Katamaran wieder aufgerichtet werden und Christian war bereit für die nächsten Wettfahrten.
Bei der zweiten Wettfahrt kam es zu einem spannenden Duell zwischen Oliver Scherf mit einem Katamaran vom Typ VC15 und Michael & Claudia Lutz auf einem Hobie 16. Oliver Scherf konnte sich den Sieg in der zweiten Wettfahrt knapp vor Familie Lutz sichern.

Nach drei Wettfahrten wurde der Grill angeheizt und alle Anwesenden stärkten sich bei Bratwürsten, Steaks und diversen Salaten. Auch an Kuchen herrschte kein Mangel, so dass alle Mannschaften danach noch in zwei Wettfahrten antreten konnten. Das Treiben auf dem Gelände führte sogar dazu, dass sich Leute, welche zufällig die Aktivitäten auf dem Gelände gesehen hatten, sich über die Möglichkeit informierten, Segeln beim SCN zu erlernen.

Wie schon bei den voran gegangenen zwei Regatten in diesem Jahr waren auch am Vatertag viele Jugendliche mit am Start. Unter anderem segelten Ralf Hartmann und Stefan Weber, jeweils mit einem Laser Bahia mit ihrem Nachwuchs. Auch Klaus Willig war wieder mit seiner Enkelin Lotta auf seinem Katamaran dabei.

Dass Geschwindigkeit nicht alles ist, zeigt das Gesamtergebnis nach fünf Wettfahrten. Obwohl Katamarane normalerweise Jollen von Ihrer Geschwindigkeit her überlegen sind, findet sich unter den ersten drei Plätzen nur ein Zweirumpfboot. Durch die Yardstick-Wertung muss ein schnelleres Boot auch einen entsprechenden Vorsprung heraussegeln um zu gewinnen. Dies zeigte sich auch in der vierten Wettfahrt, bei der Michael Lutz mit seiner Vorschoterin Claudia zwar als erste durchs Ziel gingen, aber aufgrund der Yardstick Berechnung als Vierte gewertet wurden.

Letztendlich konnten Michael & Claudia Lutz mit drei ersten und einem zweiten Platz die Vatertagsregatta für sich entscheiden – der vierte Platz war das Streichergebnis. Sebastian Pliefke belegte als einziger Segler einer Einmannjolle (Laser 1) einen hervorragenden zweiten Platz, Susanne Pillmeier zeigte mit Ihrem 420er erneut Ihre Klasse – Sie gewann letztes Jahr die Jahreswertung für Zweimannjollen und wurde bei der Vatertagsregatta Dritte.

Nach den vergangenen zwei Jahren war es eine schöne Veranstaltung, der sich auch bis in die Abendstunden hin zog. Bei dem einen oder anderen Bier wurde das eine oder andere Manöver nochmal besprochen.

Herzlichen Dank an die Regattaleitung von Jens Schönfisch, der von Sven Thomas und Bernd Ebert tatkräftig unterstützt wurde. Natürlich möchten wir auch allen Helfern und Helferinnen danken, welche unter anderem dafür gesorgt haben, dass das ganze Geschirr wieder sauber seinen Platz gefunden hat und die Hütte für den nächsten Einsatz bereit ist.

Bericht 2. Arbeitseinsatz

Der zweite planmäßige Arbeitseinsatz des Jahres am 21. Mai 2022 war den Bereichen Ordnung und Sauberkeit, Sicherheit und Abschlussarbeiten am Anbau gewidmet. Rund 20 Helferinnen und Helfer fanden sich auf dem SCN-Gelände ein und leisteten gute Arbeit.

In den drei Stunden wurden Grünabfall und Wurzeln entsorgt und der Spritzschutz an der Ostfassade des Clubheims fertiggestellt. Auch wurde begonnen, die Nummerierung der Liegeplätze zu erneuern – dies wird in den nächsten Wochen fertiggestellt.

Ferner wurde die Slipanlage entmoost, gereinigt und die Gitter befestigt (Dank an Horst Matthess, dass er in Badehose die Gitter unter Wasser befestigt hat), die Bootsgarage entmüllt und aufgeräumt. Auch im Clubheim wurde auf- und ausgeräumt.

Unser Wunsch ist natürlich, dass die neue Ordnung nun möglichst permanent erhalten bleibt.

Danke allen Helfern für die tatkräftige Mitarbeit.