Bericht Ansegeln Katamarane 2022

Am Sonntag, 8. Mai fand das Ansegeln der Katamarane auf dem Silbersee statt. Sechs Boote gingen an den Start. Im Gegensatz zum üblicherweise in Niedernberg gesegelten olympischen Kurs bestehend aus Dreieck, Schleife, Dreieck segelten die Katamarane auf einem sogeannten Up and Down Kurs. 

Die erste Wettfahrt startete noch mit wenig Wind aus Nord/Nordost, doch bereits während der Regatta frischte es auf, so dass vor dem Pausengrillen zwei Wettfahrten gesegelt werden konnten. Gleich in der ersten Wettfahrt schlug das Materialpech zu – Robert musste sein Groß während der laufenden ersten Wettfahrt am Steg (!) klarieren, Christian kämpfte mit einem verzogenen Mast. Bei der zweiten Wettfahrt lieferten sich Michael und Robert einen spannenden Wettkampf. Auf der Kreuz wechselte mit jeder Wende die Führung, fast wie bei einem Matchrace. Am Schluss ging Michael mit seiner Vorschoterin Claudia knapp vor Robert und Angelique über die Ziellinie.

Nach der Pause frischte der Wind dank einer nahen Gewitterfront weiter auf, so dass die dritte Wettfahrt ein schönes und sportliches Segeln bot. Wie schon bei der zweiten Wettfahrt, lieferten sich Michael Lutz und Robert Narozni ein spannendes Duell – auch hier gingen Michael und Claudia vor Robert und Angelique über die Ziellinie.

Yardstick-bereinigt gingen Michael und Claudia Lutz (Hobie 16) mit drei ersten Plätzen als klare Tagessieger hervor, Robert Narozni und Angie Schönherr (Nacra F18) landeten trotz der Probleme bei der ersten Fahrt auf Platz zwei. Lutz und Anika Haese (Dart 18) kamen auf Platz drei. … zu den Kat-Regattaergebnissen 2022

Schön war, dass mit Jara und Lotta zwei junge Optischülerinnen bei der ersten Wettfahrt als Vorschoterinnen bei Klaus und Christian mitfuhren und erste Regattaerfahrungen sammelten!

Den Regattahelfern und den knapp zwei Dutzend Zuschauern wurde ein bunter und abwechslungsreicher Segeltag geboten. Danke an die Regattaleitung Jens Schönfisch mit Regattahelfern Bernd Ebert und Lars Röttger.